Sicherheit an Bord

Polizei­liche Erkennt­nisse zeigen, dass Straf­täter vermehrt Betäu­bungs­mittel von Tsche­chien über die Grenze nach Deutschland schmuggeln und hierbei oftmals auch in Zügen unterwegs sind. Um die Sicherheit in unserem Land zu gewähr­leisten, unter­zeich­neten Polizei­prä­sident Gerold Mahlmeister und Vertreter verschie­dener Eisen­bahn­ge­sell­schaften eine Verein­barung, die es Fahndungs­be­amten im Freistaat Bayern ermög­licht, im Rahmen ihrer Dienst­ver­richtung auch künftig in Zügen kostenlos mitzu­fahren. Hierfür weisen sich die (zumeist in zivil) einge­setzten Polizisten beim Zugper­sonal mit spezi­ellen Ausweisen aus, eventuelle Missver­ständ­nisse können dadurch vermieden werden.

Weitere Informationen unter www.polizei.bayern.de.

Beitrag vom: