Wett­be­werb um den Bahnhof des Jahres 2019 gestartet

Seit 2004 kürt die Allianz pro Schiene all­jähr­lich zwei Bahnhöfe zum „Bahnhof des Jahres“. Im Fokus des Wett­be­werbs steht dabei nicht nur, die Bahnhöfe als be­deu­ten­de Dreh­schei­ben des öf­fent­li­chen Verkehrs zu würdigen. Vielmehr sollen sie auch als Vi­si­ten­kar­ten einer Stadt und Aus­hän­ge­schild für den um­welt­freund­li­chen und sicheren Ver­kehrs­trä­ger Schiene aus­ge­zeich­net werden.

Bahnhöfe, die die Aus­zeich­nung „Bahnhof des Jahres“ erhalten, bieten den Reisenden Komfort in jeder Hinsicht. Um­fang­rei­che Ser­vice­leis­tun­gen und ein über­sicht­li­ches Fahr­gast­in­for­ma­ti­ons­sys­tem gehören ebenso dazu wie eine gute Anbindung an den öf­fent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr und ein ein­la­den­des, zum Verweilen ani­mie­ren­des Ambiente. Die Vor­schlä­ge, welche Bahnhöfe jeweils ins Rennen um den begehrten Titel „Bahnhof des Jahres“ gehen, kommen von den Fahr­gäs­ten selbst. Die end­gül­ti­ge Ent­schei­dung liegt dann in den Händen einer fach­kun­di­gen Jury. Diese ori­en­tiert sich zum einen an re­prä­sen­ta­ti­ven Markt­for­schungs­da­ten. Zum anderen sucht sie die vor­ge­schla­ge­nen Bahnhöfe un­an­ge­mel­det auf und beurteilt sie anhand einer um­fang­rei­chen Check­lis­te nach Kriterien wie Sau­ber­keit, Bar­rie­re­frei­heit, Kun­den­in­for­ma­ti­on im Bahnhof oder Ti­cket­ver­kauf. 2018 waren die Sieger des Wett­be­werbs übrigens die Bahnhöfe Eppstein und Win­ter­berg.

Sie haben selbst unterwegs einen besonders tollen, fahr­gast­freund­li­chen Bahnhof ken­nen­ge­lernt? Dann schicken Sie einfach Ihren Vorschlag ein und erzählen Sie der Jury, warum gerade dieser Bahnhof „Bahnhof des Jahres 2019“ werden sollte! Teilnahme unter www.allianz-pro-schiene.de.

Beitrag vom: