Sonderaus­stellung: „Der Schneemann. Geschichten eines Winter­helden“:

Das Schwä­bische Volks­kun­de­museum Oberschö­nenfeld widmet sich in seiner Winter­aus­stellung einem ganz beson­deren Gesellen: dem Schneemann. Denn auch in milden Wintern begegnet uns der frostige Gefährte – und zwar in Kinder­bü­chern und auf Postkarten, in Schau­fenstern und am Christbaum. 

Die Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch die Motiv­ge­schichte des Schnee­manns – von der grimmig drein­bli­ckenden Schnees­kulptur bis hin zum sympa­thi­schen Kinder­freund. Sie besteht aus der weltweit größten Schneemann-Sammlung von Cornelius Grätz aus Reutlingen, die mit über 3.000 Exemplaren sogar Eingang in das Guinnessbuch der Rekorde gefunden hat. Darunter befinden sich auch einige Kurio­si­täten, wie beispiels­weise ein aus Seeigeln gestal­teter Schneemann von den karibi­schen Kaiman-Inseln. Ergänzt um histo­rische Objekte und Fotografien rund um weitere beliebte Winter­ak­ti­vi­täten – wie Schlitten fahren, Eislaufen, Ski fahren & Co. – werden zudem unter­haltsame Winter­ge­schichten erzählt. Durch zahlreiche spannende Mitmach­sta­tionen wird der Museum­strip zu einem Vergnügen für die ganze Familie.

Ein abwechs­lungs­reiches Begleit­pro­gramm rundet die Ausstellung ab. Highlight ist die Vorführung des Kinder­thea­ter­stücks „Jollys Schnee“ vom Faks Theater Augsburg am 8. Januar: ein musika­li­sches Schnee­aben­teuer für alle Winter­freunde ab vier Jahren.

Verbindungsauskunft