Frei­licht­mu­se­um und Berta-Hummel-Museum in Massing

Einen reizenden Abstecher in die bäu­er­li­che Welt Bayerns er­mög­licht Ihnen das Frei­licht­mu­se­um Massing. Denn malerisch verstreut zwischen Hecken und Feldern, Wiesen und Weiden stehen dort fünf alte Bau­ern­hö­fe, die aus dem Rottal, der Hallertau und dem Isartal nach Massing versetzt wurden. Unter ihren Dächern be­her­ber­gen sie liebevoll prä­sen­tier­te Exponate zum bäu­er­li­chen Leben, zu Alltag und Arbeit. Das viel­fäl­ti­ge Spektrum reicht dabei von Schränken und Truhen über Ge­stick­tes und Ge­drech­sel­tes bis hin zu Traktoren und einer Spinn­ma­schi­ne. Einen Überblick zu Leben und Werk der Malerin Berta Hummel gibt Ihnen das in ihrem Ge­burts­haus be­hei­ma­te­te Museum. Welt­be­rühmt sind die ab 1935 nach ihren Ent­wür­fen mo­del­lier­ten „Hum­mel­fi­gu­ren“. Neben Zeich­nun­gen und Gemälden von Berta Hummel prä­sen­tiert Ihnen das Hum­mel­haus Aus­schnit­te aus der weltweit größten Pri­vat­samm­lung von Hum­mel­fi­gu­ren. Darüber hinaus treten in Son­der­aus­stel­lun­gen Werke anderer be­deu­ten­der Künstler wie Horst Janssen, Wilhelm Busch oder Pablo Picasso in einen span­nen­den Dialog mit Berta Hummel.

Ver­bin­dungs­aus­kunft